9b0580e4fcAuch nach dem Ende des Nikolausmarktes geht die Weihnachtsverlosung in Geldern weiter.
Schließlich gibt es hunderte von Werbering-Gutscheinen zu gewinnen und zum Abschluss die
Traumreise nach Kenia mit Fotosafari.

Deshalb gibt es auch noch vor Weihnachten die nächste Wochenziehung der Weihnachtsverlosung.
Hier gibt es noch einmal als Hauptpreis eine Musicalreise für 2 Personen nach Hamburg zum König
der Löwen und auch wieder zahlreiche Einkaufsgutscheine zu gewinnen.


Dazu laden Werbering und Sparkasse für Freitag, den 20. Dezember um 12 Uhr in den Vorraum der
Sparkasse am Markt in Geldern ein. Die Helferinnen und Helfer vom Karnevalsverein sorgen für
köstlichen Glühwein und alkoholfreien Kinderpunsch, es gibt Pöfferkes und das Gelderland-Trio spielt
Weihnachtsmusik.


Die Weihnachtsverlosung läuft übrigens noch bis einschließlich Heilig Abend. Spätestens am
24. Dezember sollte man seine ausgefüllten und mit 5 Märkchen beklebten Teilnahmekarten ins
Drachendepot am kleinen Markt in Geldern geworfen haben. Schließlich gibt es dann am Freitag,
dem 3. Januar 2014 nicht nur den Hauptpreis, die Traumreise nach Kenia, sondern auch noch eine
ganze Menge attraktiver Einkaufsgutscheine der Werbering-Mitgliedsgeschäfte zu gewinnen. 


Der Werbering Geldern und die Sparkasse Krefeld wünschen „Toi, Toi, Toi!“




Das Ehepaar König fährt zum König der Löwen! Das ist das
Ergebnis der Wochenziehung der Weihnachtsverlosung, zu der der
Werbering Geldern gemeinsam mit der Sparkasse eingeladen hatte.
Der aktuelle Wochenpreis, eine Reise nach Hamburg für 2 Personen
mit Hotelübernachtung und Besuch des Musicals „König der Löwen“
ging an Herrn Gerhard König aus Pont. Am Drachendepot in Geldern
erhielt er nun von der Werbering Vorsitzenden Barbara Valkysers
und dem Geschäftsstellenleiter der Sparkasse Krefeld, Andre Lankes,
den Gutschein überreicht. Das Ehepaar König interessiert sich für
Musicals und hat schon mehrere Aufführungen besucht. „Aber beim
König der Löwen waren wir noch nicht“, freut sich der Gewinner,
der die Details bald im Reisebüro Dix in Geldern in Ruhe
besprechen kann.

c25d7611ca

Freude am Drachendepot in Geldern.
André Lankes (Sparkasse) und
Barbara Valkysers (Werbering)
überreichen Gerhard König den Gutschein
zum „König der Löwen“.




Es ist eine schöne Tradition, dass der Werbering Geldern
alljährlich dafür sorgt, dass der Nikolaus den nach ihm
benannten Markt in Geldern am 6. Dezember besucht. Auch
wenn der Werbering nicht mehr Veranstalter des Nikolausmarktes
ist, so freut er sich doch darüber, dass er die Möglichkeit
bekommt, diese Aktion auch weiterhin dort durchführen zu können.
Sie findet auf der Terrasse des großen Glühweinstandes statt.
Schon ab 15.30 Uhr spielt dort das Gelderland-Trio. In der
Vorweihnachtszeit sieht und hört man sie allerorten, die drei
Musiker Irmi Janssen, Hans Jürgen Walter und Jürgen Eggers.
Bei ihren Auftritten bitten sie eifrig um Spenden für die
Heilpädagogische Kindertagesstätte St. Michael in Geldern.
Klar, dass auch der Werbering die Musiker dabei eifrig
unterstützt. Das Trio wird die Besucher mit weihnachtlicher
Musik auf die Ankunft des Nikolauses einstimmen.
Um 16 Uhr wird der Nikolaus dann auf den Markt kommen und zu
den
Besuchern sprechen. Danach haben die Kinder die Möglichkeit,
den
Nikolaus zu begrüßen, ein Gedicht aufzusagen oder ein Lied zu
singen. Zur Belohnung gibt es leckere süße Sachen, die der Heilige
Mann und seine Helfer dabei haben. Anschließend macht der
Nikolaus
noch einen Rundgang auf dem Markt und nimmt sich viel
Zeit, um die
Besucher zu begrüßen. Natürlich steht er auch für
Fotowünsche zur
Verfügung. Aber ganz wichtig ist auch, dass er jede
Menge Leckereien
im Korb hat, die er mit Hilfe von 2 Assistenten
verteilen wird.

  28639f42d1



Im letzten Jahr waren sie das musikalische Highlight des Nikolausmarktes: Mark Gillespie und Tom Drost.
An den legendären Abend erinnern sich viele Besucher sicherlich noch gerne. Da lag es einfach nahe,
sie auch für dieses Jahr noch einmal nach Geldern zu holen. Am Mittwoch, dem 11. Dezember ab 18 Uhr
kann man die beiden wieder auf der Terrasse des Glühweinstandes hören und sehen. Tolle Musik von Gitarre
und Querflöte gepaart mit der souligen Stimme von Mark Gillespie erwartet die Zuhörer bei der zweiten
Auflage des Afterwork Nikolausmarkt Meetings.


Um 19 Uhr gibt es dann die nächste Ziehung der Weihnachtsverlosung, zu der der Werbering Geldern
gemeinsam mit der Sparkasse Krefeld Glühwein und Pöfferkes spendiert. 
Bis 21 Uhr wird der sicherlich
gemütliche Abend mindestens dauern, zu dem Stadtmarketing, Werbering und Nikolausmarkt-Organisator
herzlich einladen.


Der Eintritt ist frei!

 

In der Vorweihnachtszeit freut man sich auf Weihnachtsmusik,
den Duft von Weihnachtsgebäck und viele Lichter. 

Oftmals bringt diese Zeit aber auch Hektik mit sich und man
kommt in einen richtigen Weihnachtsstress.


Gerade da hatte der Werbering Geldern vor Jahren schon die
Idee, zu einem After Work Nikolausmarkt Meeting auf den
Nikolausmarkt einzuladen.


In gemütlicher Atmosphäre kann man Glühwein trinken, gute
Gespräche führen und wirklich ausgezeichneter Musik lauschen.
Ein paar Stunden gepflegte Unterhaltung in der sonst oftmals
hektischen Vorweihnachtszeit.

   5e6c57b614


Am Mittwoch, dem 4. Dezember ist es zum ersten Mal wieder soweit. Um 18 Uhr geht es los mit 
einer
unplugged Session mit den erfahrenen Musikern Tim Kaever und Tim Berg. Für den Nikolausmarkt haben
die beiden jede Menge Cover Songs im Repertoire und auch ein paar Weihnachtssongs ins Repertoire
genommen.


Um 19 Uhr gibt es dann auch schon die erste Wochenziehung der Weihnachtsverlosung und dazu
spendieren Werbering und Sparkasse kostenlos Glühwein und Pöfferkes.


Das Afterwork-Nikolausmarkt Meeting ist eine Gemeinschaftsproduktion des Werbering Geldern mit der
Stadt Geldern sowie dem Nikolausmarkt-Veranstalter, der Firma Ernst Rent & Event!


Der Eintritt ist frei!

 


Es ist in jedem Jahr immer ein besonderes Ereignis, wenn der große

Weihnachtsbaum für den Gelderner Marktplatz geschlagen, transportiert

und aufgestellt wird. „In diesem Jahre haben wir den Baum von der Familie

Krenn am Mühlenweg bekommen“, so Gerd Lange vom Gelderner Werbering,

der in jedem Jahr den Schwertransport organisiert.


So rollten am Samstagmorgen sowohl ein Schwerlastkran der Firma Büssers,

ein Transporter der Zimmerei de Boer, ein Fahrzeug vom städtischen Bauhof

sowie die Gelderner Feuerwehr an. Der Werbering bedankt sich bei den

Unternehmen, die die Aktion in jedem Jahre aktiv unterstützen.


Der etwa 15 Meter hohe Baum, den der längst verstorbene Willi Krenn vor

rund 30 Jahre vor das Haus gepflanzt hatte und der alljährlich von den Kindern

der Familie mit Lichtern und Kugeln geschmückt wurde, wurde kurzerhand an

den Kran gehängt, abgesägt und auf den Transporter verladen.

  

0b0242f762

Sie sind ein eingespieltes Team, wenn es darum geht,
große Weihnachtsbäume zum Markt zu transportieren:
vlnr.: Gerd Lange (Werbering), Christoph Wolters
(Feuerwehr), Uwe de Boer (Zimerei), Theo Sieben
(Feuerwehr), Markus Büssers (Kranverleih), Günther
Stammen (Bauhof) und Tim Wieggers (Werbering).


Auf dem Weg zum Markt brauchte man gleich noch Hilfe der Polizei, da trotzt Beschilderung auf der gesamten Transportstrecke
gleich
zwei Autos verbotswidrig abgestellt waren. Die Halter konnten schnell ermittelt und die Wagen entfernt werden. „Das ging
in diesem
Jahre eigentlich ganz gut. In den letzten Jahren gab es mehr Probleme mit falsch geparkten Fahrzeugen“, so
Tim Wieggers, der als 
Werberingvorsitzender den Transport ebenfalls begleitete. Auf dem Markt wird der Baum im Übrigen mit
einer neuen 100 Meter langen 
LED Lichterkette geschmückt, die der Werbering Geldern neu angeschafft hat. Sie soll ein warm
weiches Licht verbreiten und verbraucht, 
der Umwelt zu liebe, rund 90 % weniger Energie. Der Baum wird bald inmitten der großen
Eisbahn stehen, die auch dieses Jahr den 
Mittelpunkt des Gelderner Nikolausmarktes darstellt, der vom 30.11. bis zum 15.12.2013
auf dem Marktplatz stattfindet.




„Die Löwen sind los“, so könnte man in diesem Jahre die Gelderner Weihnachtsverlosung
umschreiben. Immerhin setzt der Werberingvorstand mit Unterstützung der Sparkasse
Krefeld als Hauptpreis der diesjährigen Weihnachtsverlosung eine Reise nach Kenia aus.
Im Rahmen eines Urlaubes in Kenia steht neben einem schönen Hotelaufenthalt auch eine
3 tägige Jeep Safari auf dem Programm.


Im Rahmen der Fotosafari bekommt man sicherlich malerische Bilder vor die Kamera.
Löwen, Leoparden, Giraffen und viele andere Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum
werden für unvergessliche Erlebnisse und Eindrücke sorgen.

  83ca8c3e09 

Da aber jedem beim Thema Löwen und Afrika gleich auch das Musical „König der Löwen“ in den Sinn kommt, spendieren die
Veranstalter bei den beiden letzten Wochenziehungen der Weihnachtsverlosung als Wochen-Hauptgewinn jeweils eine Reise nach
Hamburg zum Musical „König der Löwen“, natürlich incl. Hotelunterbringung und Eintrittskarten für 2 Personen. Es wird ausdrücklich
darauf hingewiesen, dass eine Barauszahlung der Preise nicht möglich ist.


Es lohnt sich also, bei der Weihnachtsverlosung in Geldern teilzunehmen.


Der Start zur Weihnachtsverlosung ist in diesem Jahre bereits am Montag, dem 11. November. Bis einschließlich Heilig Abend um
12 Uhr bekommt man in den Mitgliedsgeschäften des Werberings Geldern bei seinem Einkauf die kleinen Geldino – Klebemärkchen.
Diese sollte man sammeln und in seine Sammelkarte kleben, die man ebenfalls in den Werbering-Mitgliedsgeschäften bekommt.


Mit 5 Märkchen ist die Karte voll. Die volle Sammelkarte muss dann nur noch mit Namen und Anschrift versehen und in das Geldino-
Drachendepot am kleinen Markt in Geldern eingeworfen werden. Und schon ist man dabei, z.B. bei den Wochenziehungen.


Bei diesen Wochenziehungen gibt es bereits wieder hunderte Einkaufgutscheine der teilnehmenden Mitgliedsgeschäfte und zudem
auch noch bei den beiden letzten Ziehungen die Städtereisen mit dem Besuch des Musicals „König der Löwen“.


In alter Tradition spendieren der Werbering Geldern und die Sparkasse Krefeld, die gemeinsam die Weihnachtsverlosung ausrichten,
bei den Wochenziehungen sowie der Schlussziehung Glühwein und Pöfferkes für die Interessenten, die bei den Ziehungen vor Ort sind.
Außerdem werden unter den Anwesenden zusätzlich noch kleine Preise ausgelost.


Die öffentlichen Ziehungen finden in diesem Jahre erstmalig nicht mehr am Freitagnachmittag oder am Sonntag sondern bei den
After Work Nikolausmarkt Meetings auf dem Gelderner Nikolausmarkt statt.


Hier die Termine der öffentlichen Ziehungen, die man sich unbedingt notieren sollte:

Mittwoch, 04. Dezember 2013 um 19 Uhr Nikolausmarkt in Geldern

Mittwoch, 11. Dezember 2013 um 19 Uhr auf dem Nikolausmarkt

Freitag, 20. Dezember 2012 um 12 Uhr auf dem Wochenmarkt (vor der Sparkasse)

Am Freitag, dem 3. Januar um 12 Uhr wird dann der Hauptpreis, die „Safari in Kenia“ verlost!
Diese Ziehung findet dann wieder an der Sparkasse in Geldern statt.


Der Werbering Geldern und die Sparkasse Krefeld wünschen „Toi, Toi, Toi!“




Oftmals braucht man kurzfristig ein Geschenk, weiß aber nicht genau, worüber sich der Beschenkte
freuen würde. Da ist ein Gutschein oftmals das Richtige, aber von welchem Geschäft?
Die Lösung ist der Werbering-Gutschein. Er ist in jeder Höhe zu bekommen, da es Gutscheine im
Wert von  5, 10, 15, 25 und 50 Euro gibt und man somit fast jede Summe zusammenstellen kann.
Sie sind in allen Mitgliedsgeschäften des Werberings Geldern einzulösen. Ob für einen Einkauf,
ein leckeres Essen oder gar die Anzahlung für die nächste Urlaubsreise, der Werbering Gutschein
ist vielfältig einlösbar. Schon seit vielen Jahren gibt es die Gutscheine bei der Sparkasse und der
Volksbank in Geldern. Aber was macht man, wenn die Idee am Wochenende kommt und die Banken
schon geschlossen sind? Genau dafür bietet der Werbering Geldern ab sofort die Werbering Gutscheine
in der Buchhandlung Keuck auf der Issumer Straße 15 - 17 in Geldern an. Während der Öffnungszeiten,
Montag bis Freitag von 9 – 18.30 Uhr sowie samstags von 9 bis 14 Uhr, am ersten Samstag im Monat bis
16 Uhr, an den Samstagen im Dezember von 9 bis 18 Uhr und an Verkaufsoffenen Sonntagen von 12 – 17
Uhr kann man nun auch „ganz auf die Schnelle“ Werbering-Gutscheine erwerben.



Herbstliche Angebote heimischer Anbieter

Der LandLebenMarkt in Geldern ist seit vielen Jahren ein beliebter Termin,
um sich vor Ort auf
dem Gelderner Marktplatz mit gesunden Produkten aus
der Region einzudecken und zudem die
Spezialitäten der einheimischen
Gastronomie zu probieren.


Da freut es die Organisatoren vom Gelderner Werbering, Yvonne Hendrix und
Gerd Lange,
dass man in diesem Jahre auch wieder neue Aussteller auf dem
Markt begrüßen kann.
So kommen aus Walbeck diesmal sowohl das Haus
Eyckmann als auch der Förderverein
Steprather Mühle um ihre Spezialitäten
anzubieten. Josef Eyckmann wird eine kräftige
Rindfleischsuppe mit
Markbällchen und Spargel ebenso auf der Speisekarte stehen haben,
wie einen herbstlichen Gemüseeintopf

  dca32202cd

Ludger Kersten, vom Bankdirektor zum Freitzeit-Müller und Vorsitzender des Mühlenvereins Walbeck geworden, wird mit seinem
Team Spezialitäten aus der historischen Steprather Mühle ebenso anbieten wie leckeren Kaffee.


Michael Pongs und das Team von den See Terassen präsentieren die Gerichte „Himmel und Erde“ sowie Reibekuchen,
wahlweise mit Lachs oder niederrheinisch mit Kraut oder Zucker. Jahreszeitlich ist Grünkohl ebenso ein Thema wie Möhrengemüse.
Beides bietet das All Arco auf dem LandLebenMarkt an, natürlich auch mit einer leckeren gelderschen Mettwurst. „Fein-Rheinisch“
lautet die Philosophie vom Gasthof Lünebörger aus Pont. Die Wirtsfamilie Kaets wird Spezialitäten aus der Feldküche anbieten,
z.B. eine leckere Erbsensuppe. Abgerundet wird der gastronomische Bereich mit dem Getränkestand, traditionell von Karlheinz
Verhoeven und Männlein Giesen.


Ansonsten gibt es eine große Vielfalt von heimischen Produkten von Blumen und Gestecken über Ziegenkäse, Steinfiguren,
Äpfel, Pflaumen, Birnen, heimischen Honig sowie Obst und Gemüse aus heimischen Anbau. Aber auch die Gartenpflege
kommt nicht zu kurz. Dazu sind die Spezialisten der Firma Dröppelmann vor Ort. Über ihre Arbeit informiert auch die
Kreisbauernschaft und für die Kinder gibt es ein Karussell. Nicht nur für Technikfreunde ist zudem die Ausstellung der
historischen Traktoren der Treckerfreunde Niederrhein interessant, die zu Beginn der Veranstaltung laut knatternd auf den
Marktplatz rollen werden. Vom Lanz Bulldog bis zum Ferrari Diesel reicht die Palette von Liebevoll gepflegten Dampfrössern.


Der LandLebenMarkt beginnt am Samstag, dem 28. September um 10 Uhr und endet gegen 16 Uhr nach einer Verlosung,
die um 15.30 Uhr beginnt und bei der man viele schöne Dinge gewinnen kann, die von den auf dem Markt vertretenen Firmen
gestiftet wurden. Zudem bedankt sich der Werbering Geldern bei seinen Partnern, der Brauerei Diebels, der Sparkasse Krefeld
und der Volksbank an der Niers ebenso wie bei den Stadtwerken Geldern für die freundliche Unterstützung.




„Es ist nicht alltäglich, mit der Redaktion von CNN in New York zusammen zu arbeiten,
aber das Ergebnis kann sich sehen lassen“, so Werbering Geschäftsführer Gerd Lange
zur Meldung, dass der Straßenmalwettbewerb Geldern nun auch auf der Homepage von
CNN steht. „Where the sidewalk ends, chalk art begins“ lautet der Bericht von Leslie
Gilbert Elman, der auf der Seite www.cnn.com erschienen ist. In dem Artikel wird über
die großen Straßenmalevents der Welt berichtet. Neben Informationen über die
Wettbewerbe u.a. in Monterrey Mexico, Sarasota, Florida, Grazie de Curtatone Italien
oder in Sidney Austalien erfährt man über den Gelderner Wettbewerb, dass der erste
in Geldern aus Anlass der 750 Jahrfeier der Stadt im Jahre 1979 stattfand und 60 Künstler
teilnahmen. Auch das Datum des nächsten Wettbewerbs am 16. Und 17. August 2014 wird
dort auch schon bekannt gegeben. In einer Fotosammlung steht das Bild aus Geldern auf
Position 3. Dabei handelt es sich um eine Arbeit von Martin Siegert aus Hamburg, der
Feuerwehrleute bei der Katastrophe von „Nine Eleven“ zeigt. Zufälligerweise ist der Artikel
genau am Jahrestag, nämlich am 11. September CNN veröffentlicht worden. 
   Strassenmalerei 150 01



Mit mehr als 400 Straßenmalern ist der Straßenmalwettbewerb in Geldern
von den Teilnehmerzahlen her der größte der Welt. Mit der nunmehr 35. Auflage
des bunten Kreidespektakels ist er zudem nach dem Madonnarie Wettbewerb in
Italien auch der älteste Wettbewerb seiner Art. Am 31.8. und 01.09.2013 ist es
wieder soweit. 

Der Werbering Geldern und die Sparkasse Krefeld freuen sich darüber, dass
neben der klassischen Straßenmalerei auch die 3 D Kunst in diesem Jahre wohl
wieder stark vertreten sein und die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich ziehen
wird. Die Liste der Meister ihres Fachs, die in diesem Jahre in Geldern antreten
werden, ist groß. In der Meisterklasse „Freie Künstler“ treten an
Pia Werland/Jule van Treeck , Nikolaj Arndt, Gero Casper und Hailey Huynh .
In der Meisterklasse „Kopisten“ sind Martin Siegert, Ruth Brauer, Marion Ruthardt
und Frederike Wouters am Start. Zudem werden, wie in den letzten Jahren auch
wieder Straßenmaler aus Russland, Kroatien, Schweden, Italien und Österreich
erwartet. Man darf sich also wieder auf ein ganz besonderes Festival der Farben
freuen. Eine Jury und das Publikum vergeben Preisgelder in Höhe von 7.500 Euro.


Zu bunten Farben gehört in Geldern seit Jahren aber auch die bunte Vielfalt der
handgemachten Musik. Die Stadtwerke Geldern präsentieren zeitgleich einen
hochwertigen Straßenmusikwettbewerb, dessen Höhepunkt sicherlich das
Musikprogramm am Samstagabend auf dem Gelderner Marktplatz sein wird.
Ein Kunst- und Kreativmarkt in der Glockengasse rundet das
Veranstaltungsangebot ab.

  4a3cbd7177

Informationen und Anmeldeunterlagen gibt es hier:
Werbering Geldern – Arbeitskreis Straßenmalerwettbewerb – Issumer Tor 36, 47608 Geldern, Tel: 02831-398-116 
Bericht über den 35. Straßenmalwettbewerb auch bei 
WDR 4




Straßenmusik-Wettbewerb mit großer Resonanz

Tolle Musik, unglaubliche Sessions und Klaus der Geiger
„Die Atmosphäre beim Gelderner Straßenmalwettbewerb ist mit keiner
anderen ähnlichen Veranstaltung auf der Welt zu vergleichen, das liegt
vor allem auch an der tollen Musik, die man allerorten hört“, so sah es
im letzten Jahr Andy Mether, eine fachkundige Besucherin aus Australien
und gern gesehener Gast auf den großen Straßenmal-Events dieser Welt.
Besonders gefiel ihr die Band Six Nation, die Entdeckung des Wettbewerbs
2012. Da stand sie mit ihrer Meinung nicht alleine, denn die Band konnte
sowohl die Juroren als auch die Publikum überzeugen. Viele tolle Bands
und Einzelkünstler wurden in den letzten 6 Jahren bei der Veranstaltung
für Geldern entdeckt, so z.B. die Sängerin Kira Hummen, die Band LaLaLa,
die sich nun 3 A nennen, Cynthia Nickschass, die drei Herren, Marc Gillespie,
La Strawanza und eben Six Nation.


„Musik gehört auf die Straße“, konnte man in den letzten Tagen auf der facebook-
Seite des Werberings Geldern als Veranstalter lesen. Die Veranstaltung wird
finanziell und organisatorisch von den Stadtwerken Geldern und in persona von
Roger Bruns stark unterstützt. „Wir haben jetzt schon rund 20 Anmeldungen und
zwar von großer Qualität“, so Roger Bruns, der prompt die Vorjahresgewinner Six
Nation auch für das geldernsein-Festival verpflichtet hat.


Aus ganz Deutschland kommen mittlerweile die Anmeldungen, so z.B. aus Kiel,
Ludwigsburg, Wuppertal, Velbert, Iserlohn, Krefeld, aus dem niederländischen
Hoensbroek, Moers, Solingen, Köln, Nürnberg. Und auch die Band „Was Wenns
Regnet“ lässt es sich nicht nehmen, außer Konkurrenz am Sonntag des
Wettbewerbs als Einstimmung für das eine Woche später stattfindende Festival
ein kleines unplugged Gastspiel zu geben.

1d3887255e 

Eine fachkundige Jury, bestehend aus Felix Pickers, Marcel Grothues, Ralph Toschka, Christian Klaessen und Roger Bruns wird aus
den Musikern, die am Samstag, dem 31. August in Geldern auf der Straße spielen die Besten aussuchen, die dann am Abend auf
dem Marktplatz in Geldern das Programm bestreiten werden.


Sie sind eine Legende „Klaus der Geiger & die Gelderlande Streicherbande“, die im letzten Jahr ihr 20. Jubiläum des Straßenmusiker-
Workshops in Geldern feierten. Auch in diesem Jahre werden Klaus der Geiger, Christian Presch und Marion Simons-Olivier mit den
Teilnehmern des jährlich stattfindenden Workshops der LAG Musik aus Remscheid um 18 Uhr zum Auftakt des Abendprogramms
spielen.


Um 19 Uhr geht es dann weiter mit den ausgewählten Musikern und Gruppen des Wettbewerbs. Das verspricht ein interessantes
Musikprogramm zu werden. 
Am Sonntagabend wird dann endgültig bekannt gegeben, welche Künstler die besten des diesjährigen
Wettbewerbs waren. Sie werden zwischen den Siegerehrungen der Straßenmaler ausgezeichnet und werden jeweils noch einen
kurzen Ausschnitt aus ihrem Repertoire spielen.


Insgesamt kann die Jury Preisgelder in Höhe von 2.000 Euro vergeben.


Anmeldungen unter: Arbeitskreis Straßenmaler, Issumer Tor 36, 47608 Geldern, Tel: 02831 – 398 119.




Wenn die Jury die besten Bilder auszeichnet,
dann sollte das Publikum die beliebtesten Bilder
bestimmen. Diese Idee wird schon seit vielen
Jahren vom Stadtmagazin Wir in Geldern umgesetzt.
„Zum Jubiläum möchten wir diese Aktion noch
aufwerten und spendieren den ersten 250 Personen,
die am Sonntag ab 10 Uhr ihre Stimme abgeben ein
exklusives Kunstblatt aus der Straßenmaler-Edition,
die der Werbering Geldern in den Jahren 1994 bis
2003 herausgegeben hat.“ So Jakob Janssen von der
Sparkasse Krefeld.

3297496691

Wie man seine Stimme abgibt, das ist ganz einfach. Man geht zum Infomobil der Stadt Geldern, das im
Marktbereich stehen wird. Dort bekommt man eine Stimmkarte. Auf diese schreibt man die Nummer des
Bildes, das einem am besten gefällt. Jeder Teilnehmer, vom Kleinkind bis zur Meisterklasse, hat eine
Startnummer, die neben dem Bild zu sehen ist. Und jeder Besucher hat eine Stimme. Damit nicht stapelweise
Zettel ausgefüllt werden und so die Auswertung unkorrekt beeinflussen, bekommt man, wenn man seine
Stimme abgeben will, einen Stempel auf die Hand. Die beliebtesten Bilder werden natürlich auch mit
Geldpreisen honoriert. Stolze 850 Euro stehen in dieser Kategorie zur Verfügung. Aber auch alle, die
ihre Stimme abgegeben haben, können mit einem Preis rechnen. Das Gelderner Stadtmagazin
„Wir in Geldern“ verlost unter allen Teilnehmern 3 Werbering-Gutscheine im Werte von jeweils 50 Euro.






Programm 2013 1 Programm 2013 2

Das aktuelle Progamm zur Straßenparty 2013 finden Sie zum Download als PDF
hier.
In nunmehr 39 Jahren hat sich die Straßenparty Geldern zu einem der schönsten und beliebtesten Stadtfeste am
Niederrhein entwickelt. Auch in diesem Jahre ist es am dritten Wochenende nach Pfingsten wieder soweit.
Am Freitag, dem 7. Juni um 20 Uhr wird die Straßenparty auf der Fußgängerzone Issumer Straße, genauer gesagt
an der Bühne in Höhe des Restaurants Marathon mit Freibier der Brauerei Diebels eröffnet, die fast von Anfang an
als Partner der Straßenparty mit im Boot ist. Seit ein paar Jahren unterstützt auch die Volksbank an der Niers die
Straßenpartymacher und so kann man auch in diesem Jahre wieder ein tolles Programm präsentieren.
Ob Dolce Vita, Mäc der Clown, die Oldie und Cover Bands Lucky Ones oder All Gusto, die Rock´n Roller von den
Rocking Roosters oder die Jazzer von den Drakes of Dixieland. Sie alle sorgen für einen unverwechselbaren Charme
der 3 Tage in Geldern. Hier gibt es eine echte Vielfalt an Musik, so findet man auch Bossa Nova oder Geigenvirtuosen
ebenso wie die Partyband Al Gusto oder Rachel Montiel mit französischen Chansons, Rock und Blues mit Kook oder
Al Gusto, Rocksofa, Ranzig, King Garage oder die Trommler von den Barulheiros. Auch einen witzigen Kontrast gibt
es in diesem Jahr. So spielt auf dem Marktplatz am Samstagabend eine „Schlager-Metall“-Band und am Sonntag
treffen sich am Bistro Maxim Mallorca Stars mit Markus Becker, Ina Colada oder Rick Arena. Insgesamt rund 120
Stunden Live Musik auf 5 Bühnen, riesige Trödelmärkte, Schlemmermeilen, Unterhaltung und vieles mehr von Freitag,
dem 7. Juni um 20 Uhr bis Sonntag, dem 9. Juni um 20 Uhr.




Hoher Besuch hat sich zum Reisemobil- und Freizeitmarkt in Geldern angesagt. Spargelprinzessin Simone Spieske
wird nebst Spargelgrenadier 
Heinz-Josef Heyer am Sonntag, dem 28. April um 11 Uhr den Reisemobil- und Freizeitmarkt
in Geldern besuchen, der ab 10 Uhr bereits geöffnet sein wird. 
Schließlich ist es eine schöne Tradition, dass sie den
Spargelstand des 
Kiwanis-Clubs Gelderland besucht, der an diesem Tage seine alljährliche Spargelaktion startetet,
deren Erlöse an Hilfsprojekte für Kinder fließt. 
Aber eigentlich stehen ja die Reisemobile und Freizeitangebote im Fokus.

Die Veranstaltung gehört nämlich zu den Veranstaltungen der 6. Niederrheinischen Reisemobiltage und bilden praktisch
den Schlusstag des 
Reisemobilfestes in Geldern, dass bereits ab dem 26. April stattfindet.


Die Firma Reisemobile Gelderland Lutz und van Bebber präsentiert die 
neuesten Modelle der Marken Laika, Carado und
Hymer während der Freizeit Store Diepers sich auf Fahrzeuge der Marken Chausson und Bürstner spezialisiert hat.
Neben dem Verkauf stehen natürlich auch die Vermietung sowie der Zubehörbereich auf dem Programm der Anbieter.


Rund ums Thema Gas dreht sich alles bei der Firma R&M aus Geldern vom 
Gasgrill bis zum Gasheizstrahler und dem
sicheren Umgang damit. 
Fahrradmontage ohne Probleme verspricht die Firma Obladen mit ihrer Neuheit. Eine ganze
Menge Freizeitspaß bieten gleich zwei Anbieter an. Seit vielen Jahren dabei ist die Firma Niederrhein Kanu, die mittler-
weile u.a. auch Floßtouren, Bogenschießen oder Segwaytouren anbietet. 
Das Walbecker Reisebüro van Stephaudt bietet
nicht nur die verschiedensten Reisen an, sondern bringt gleich auch noch Daniel van Bonn mit, der vom Kesseler Boots-
verleih über Niederrhein Flair bis hin zum Tipi-Dorf im Waldfreibad Walbeck ebenfalls eine ganze Menge interessanter
Freizeitaktivitäten und Eventmodule anbieten kann. Das passt es ja prima, dass sich auch die Cowboys der Country-Band
„The Barfly`s“ aus Gladbeck angesagt haben. Von 14 – 17 Uhr werden sie auf der Bühne in Höhe der Bushaltestelle Musik
von Balladen bis Country Rock spielen. Die Cowboys haben im Übrigen ein ganz besonderes Herz für Kinder. Alle ihre
Gagen spenden sie für Kinder-Hilfsorganisationen. 
Für die Kinder in Geldern gibt es auf dem Markt ein Karussell und auch
der 
klassische Rundgrill darf auf dem Reisemobil-und Freizeitmarkt nicht fehlen.


Von 12 bis 17 Uhr öffnen zudem die Geschäfte in der Gelderner Innenstadt 
zum zweiten Verkaufsoffenen Sonntag in
Geldern. Da gibt es manche Aktionen und sicherlich auch den einen oder anderen Rabatt. Eine gute Gelegenheit also, sich
mit der ganzen Familie auf den Weg nach Geldern zu machen.

2      3
     
4   5
     
6   7
     
8   Foto



Werbering Geldern e.V.
Ein Fahrrad ging nach Xanten

Geldern – „Schön, dass auch in diesem Jahre die Fahrradbörse wieder

viele Besucher aus der ganzen Region nach Geldern gelockt hat“, freut
sich Yvonne Hendrix vom Werbering Geldern anlässlich der Preisverleihung
am kleinen Markt in Geldern. Frau Andres Kornelius aus Xanten konnte das
Fahrrad der Fa. Grauthoff als einen von drei Preisen der Verlosung in
Empfang nehmen.

„Für einen Einsatz von nur 50 Cent konnte man entweder eins von zwei
Fahrrädern oder einen Einkaufsgutschein gewinnen“, ergänzt Markus Bexte,
der nicht nur als Vertreter der Volksbank an der Niers sondern auch als
Gelderner Bürger immer gerne zur Fahrradbörse kommt.
Neben Frau Kornelius aus Xanten gewann Thorsten Bethke aus Rayen ein
Fahrrad der Fa. 2Rad Hendrix und Nicole Roeger aus Kapellen einen
100 Euro
Einkaufsgutschein von Intersport Dorenkamp.

 

88cebe5bc5

(vlnr. Andrea Kornelus, Markus Bexte
(Volksbank an der Niers), Yvonne Hendrix
(Werbering Geldern)



Sie war schon beeindruckend, die Leistungsbilanz, die der Vorstand des Gelderner Werberings am
Montag im Haus Manten seinen Mitgliedern präsentieren konnte! Vielleicht auch deshalb teilten sich
die beiden Vorsitzenden Karla Leurs und Barbara Valkysers gemeinsam mit Geschäftsführer Gerd
Lange diesen Teil der Jahreshauptver-sammlung. Von Veranstaltungen und Verkaufsoffenen
Sonntagen bis zu planerischen Veränderungen in der Gelderner Innenstadt, vom Nierspark über
das integrierte Handlungskonzept bis zum Einzelhandelsgutachten reicht das Spektrum der Dinge,
um die sich der Werbering-Vorstand in den regelmäßigen Vorstandssitzungen kümmert.
Dass man wirtschaftlich gut aufgestellt ist, wusste der bisherige kommissarische Schatzmeister
Carsten Spütz zu berichten. Immerhin erzielte der Werbering Geldern einen Drittel seiner Erlöse
über Veranstaltungen, ein weiteres Drittel über Sponsoreneinnahmen und nur ein Drittel aus den
Beiträgen seiner Mitglieder. Klar, dass die beiden Kassenprüfer Rudi de Does und Jakob Janssen
die gute Kassenführung lobten und vorschlugen, sowohl dem kommissarischen Schatzmeister als
auch dem kompletten Vorstand Entlastung zu erteilen. Diesem Vorschlag folgten die Mitglieder
einstimmig. Aus dem kommissarischen Schatzmeister wurde durch einstimmiges Votum der
Mitglieder nun ein ordentlicher Schatzmeister, der die Gratulationen, auch zur bestandenen
Bilanzbuchhalterprüfung gerne entgegennahm.


Auf ihn, die drei Vorsitzenden und die Beisitzer kommt auch im folgenden Geschäftsjahr ein großes
Arbeitspensum zu. Einen wichtigen Punkt verkündete Karla Leurs. So hat die Stadt Geldern einem
Antrag des Werberings Geldern auf Verlegung der Straßenparty im Jahre 2014 zugestimmt. Um der
Fußball-WM aus dem Wege zu gehen, wurde die Straßenparty um drei Wochen verschoben und
findet
nun vom 18. – 20. Juli 2014, also am Wochenende nach dem WM Finale und in den
Sommerferien statt.

  02a6d627c7




e6bdd52528Mit der Fahrradbörse eröffnet der Werbering Geldern in Zusammenarbeit mit der Volksbank an der Niers in jedem Jahr 

die Fahrradsaison. Am Samstag, dem 6. April ist es wieder soweit. Dann werden auf dem Gelderner Marktplatz wieder
unzählige
Fahrräder von Privat an Privat verkauft. Um 9 Uhr geht es offiziell los und das Angebot ist in jedem Jahre riesig.
Im letzten Jahr konnte man aus fast 1.000 Rädern auswählen.
Wer sein Fahrrad verkaufen will, der braucht sich nicht
vorher anmelden, sondern
kommt einfach mit seinem Rad auf den Gelderner Marktplatz. Dort erwirbt man am
Werbering-Stand einen Verkaufsausweis. Dafür werden 2 Euro pro Fahrrad fällig. Den Verkaufsausweis füllt man aus und
klemmt ihn auf den Gepäckträger seines Rades.
In verschiedenen Bereichen des Marktes kann man entweder selbst die
Verkaufs
gespräche führen oder aber die Hilfe von Verkäufern in Anspruch nehmen, die vom Werbering organisiert sind
und die man an besonderen Westen mit Aufdruck erkennt.
Diese übernehmen dann die Verkaufsverhandlungen und
kassieren auch den Verkaufspreis.
Dieser Service kostet nichts extra. Wenn ein Fahrrad verkauft wurde, bekommt man
am
Infostand später seinen Verkaufserlös ausgezahlt. Wichtig ist aber auf jeden Fall, dass jeder Anbieter für sein Fahrrad
selbst haftet. Vielleicht möchte man ja das Geld direkt
in ein neues Fahrrad investieren? Kein Problem, die beiden
Fahrradhändler 2Rad Hendrix
und Grauthoff bieten das breite Spektrum der Fahrrad-Neuheiten vom klassischen
Hollandrad über Mountainbikes, vom Trekking-Rad bis zum E-Bike an. Wenn man keine Lust zum Fahrradputzen hat,
dann ist man auf der Fahrradbörse ebenfalls richtig.
Gegen eine Spende übernehmen die Pfadfinder die für manchen
lästige Arbeit und während
man in Ruhe über den Markt bummelt, sorgen fleißige Hände dafür, dass das Rad sauber und

fit in den Frühling starten kann. Die Polizei, genauer gesagt, die „Sonderkommission Speiche“ sorgt im Übrigen dafür,
dass beim Fahrradverkauf alles mit rechten Dingen zugeht und um es
den Langfingern schwerer zu machen und im Falle
eines Diebstahls sein Fahrrad besser
identifizieren zu können, kann man sein Fahrrad registrieren lassen. Dazu werden
die Fahrrad-
und Halterdaten erfasst und das Fahrrad mit einem Aufkleber versehen und schon heißt es


„Finger weg – mein Rad ist registriert!“.


Übrigen kann man auch für ganz kleines Geld ein neues Fahrrad mitnehmen. Während des
Tages gibt es für nur 50 Cent
Lose des Werberings und als Preise winken unter anderem
nagelneue Fahrräder der Firma Zweirad Hendrix und der
Firma Grauthoff sowie andere schöne
Dinge. Die neue Gelderner Radwanderbroschüre und andere Tourentipps wird es
zudem in
diesem Jahre an den Ständen der Fahrradhändler sowie bei der Anmeldung geben. Der Werbering Geldern
bedankt sich bei der Volksbank an der Niers als Hauptsponsor der
Veranstaltung sowie bei den Sponsoren Sparkasse
Krefeld und Diebels für die freundliche
Unterstützung.


 


Autoschau 150 01Geldern macht mobil!

Passend zum ersten Verkaufsoffenen Sonntag in Geldern präsentiert der Werbering Geldern die vierte Auflage des
„Mobilitätsmarktes“ auf dem Gelderner Marktplatz. Gleich fünf Autohäuser präsentieren ihre Neuheiten zum Start in
den Frühling. Grevers & van Leuven, das Autozentrum P&A, Ford Lauff und Mazda Reinemann bieten ein breites
Spektrum mit Fahrzeugen für jeden Geschmack und Geldbeutel. Ergänzend dazu zeigt die Firma Wolters
Nutzfahrzeuge vom Lieferwagen bis zum Truck. Als besonderen Eyecatcher hat man sogar ein Fahrzeug dabei,
dass bei der letzten Dakkar Rallye seine besondere Ausdauer bewiesen hat. 

Erstmalig werden auch Hebebühnen der Firma Sixt Fördertechnik auf dem Markt zu sehen sein. 

Über den PKW und LKW Verkauf hinaus präsentieren sich auch gleich zwei Autoverleiher. Überwiegend für den
PKW Bereich bietet Europcar viele Möglichkeiten und falls man mit dem Reisemobil in Urlaub fahren will, die
Anschaffungskosten aber scheut, auch dem wird geholfen. Die Firma Wohnmobilvermietung Thiel bietet hier
interessante Angebote.

Zum Thema Verkehrssicherheit präsentiert sich die DEKRA u.a. mit dem Gurtschlitten.


Wenn schon Urlaub, dann richtig, sagt sich das Reisebüro van Stephoudt aus Walbeck, das nicht nur sein
vielfältiges Angebot von Nah- und Fernreisen anbietet sondern auch gleich den Kesseler Bootsverleih mit nach
Geldern bringt. Der Weg zur Niers ist ja nicht weit. Mittlerweile kann man den Niederrhein ja auch mit dem Segway
erkunden
. Dazu präsentiert die Firma Seg4Fun ihre Angebote und lädt zur Probefahrt ein. Ebenfalls Ausflugstipps
vor der Haustüre hat die Firma Rasten und Radeln im Programm. Was vor Jahren in den Niederlanden als
„Happen en trappen“ begann, hat nun auch in Deutschland viele Freunde gefunden. Kurz gesagt geht es um
Fahrradtouren mit kulinarischen „Schmankeln“. Und wenn zwischen den einzelnen Gängen einige Kilometer liegen,
dann steht einem Genuss ohne Reue nichts im Wege. 

Grundsätzlich ist das Thema „Fahrradfahren“ in Geldern ganz oben angesiedelt. Zweirad Hendrix präsentiert auf der
Mobilitätsshow neben klassischen Fahrrädern auch das „Trend-Fortbewegungsmittel auf zwei Rädern“ das E-Bike.
Schließlich ist Geldern mit Hilfe der Stadtwerke und des Werberings die Stadt mit den meisten E-Bike Ladestationen
im deutsch-niederländischen Grenzgebiet. 
Mobilität für Menschen mit Einschränkungen bietet das Sanitätshaus
Kessels schon seit der ersten Mobilitätsshow 
auf dem Gelderner Marktplatz. Wie es sich in Geldern gehört, dürfen
auch Getränkestand und Rundgrill auf dem 
Markt nicht fehlen. 


Schon um 10 Uhr beginnt eine Live-Sendung von Antenne Niederrhein vom Gelderner Marktplatz, bevor um 11 Uhr
die Mobilitätsshow offiziell startet. Über den ganzen Tag wird zudem Moderator Christoph Kepser für die beste Musik
und anregende Interviews sorgen und die Besucher des Marktes bestens informieren.


Pünktlich um 12 Uhr startet zudem der erste Verkaufsoffene Sonntag des Jahres. „Früher waren die Öffnungszeiten
der Verkaufsoffenen Sonntag in Geldern von 13 bis 18 Uhr, ab sofort beginnen auch wir in Geldern eine Stunde früher,
also um 12 Uhr“ erläutert dazu Gerd Lange vom Werbering Geldern. Bis 17 Uhr sind die Geschäfte zum stressfreien
Frühjahrs-Einkaufsbummel geöffnet.




Da war die Freude groß bei Josef Diebels, als er am vergangenen Samstag die Mitteilung bekam, dass er als
Hauptgewinner der Gelderner Weihnachtsverlosung aus mehr als 25.000 abgegebenen Karten gezogen worden war.

In der Sparkasse in Geldern wurden er und seine Frau Margret von Vertretern des Werberings Geldern und der
Sparkasse Krefeld herzlich begrüßt und sowohl mit dem Reisegutschein vom Reisebüro Dix für die Reise auf den
Hurtigruten als auch einem schönen Blumenstrauß empfangen. Aufgrund der gesundheitlichen Situation wird das
Gewinnerpaar jedoch die Reise wohl nicht antreten können. Aus diesem Grunde wird nun gemeinsam überlegt, wie
mit dem Gewinn z.B. der geplante behindertengerechte Umbau des Hauses finanziell unterstützt werden kann.
„Wenn wir mit den Mitteln aus dem Gewinn der Weihnachtsverlosung dafür sorgen können, dass das Lebensumfeld
von Herrn Diebels und seiner Ehefrau verbessert werden kann, dann ist das doch auch eine gute Sache“, so
Werbering-Geschäftsführer Gerd Lange, der mit dem Ehepaar Diebels das weitere Vorgehen besprechen wird.
Auf jeden Fall wird der Gewinn der Weihnachtsverlosung sinnvoll eingesetzt.
624db4af16

Dem Gewinner gratulierten vlnr: Tim Wieggers (Werbering Vorsitzender),
Jakob Janssen (Sparkassendirektor), Margret Diebels, Josef Diebels,
Barbara Valkysers (Werberingvor-sitzende), Gerd Lange (Werbering-Geschäftsführer).