...Werbering und Sparkasse spendieren Pöfferkes und Glühwein
Auch wenn der Werbering Geldern nicht mehr Veranstalter des Nikolausmarktes in Geldern ist, so möchte er doch gerne die
Tradition beibehalten und verschiedene Aktionen auf dem Nikolausmarkt durchführen. Dazu gehört insbesondere auch die
Durchführung der Ziehungen der Weihnachtsverlosung, die jeweils am Freitag, dem 2. Dezember und 9. Dezember um 17 Uhr
auf der in diesem Jahre auf dem Nikolausmarkt stehenden Bühne durchgeführt werden sollen. Gemeinsam mit der Sparkasse
Geldern lädt der Werbering zu Glühwein und Pöfferkes ein. In den Wochenverlosungen werden hunderte Warengutscheine verlost.
Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Hauptpreis der Weihnachtverlosung in Geldern ist in diesem Jahre eine
Kreuzfahrt mit der Aida im Orient für zwei Personen. Es lohnt sich also, in den Mitgliedsgeschäften des Werberings Märkchen zu
sammeln, auf die Karte zu kleben und mit Name und Anschrift in das Drachendepot am Markt zu werfen.

 


Aus Anlass des Nikolausmarktes gibt es auch in diesem Jahre am 2. Adventssonntag, also Sonntag, dem 4. Dezember,
einen Verkaufsoffenen Sonntag in der Gelderner Innenstadt. Von 13 bis 18 Uhr sind die Geschäfte geöffnet und laden
zum vorweihnachtlichen Bummel ein. Aufgrund von Irritationen beim letzen verkaufsoffenen Feiertag am 3. Oktober weist
der Werbering darauf hin, dass bei diesem Verkaufsoffenen Sonntag auf jeden Fall auch das Parkdeck vom Kaufland
geöffnet sein wird. Die Straßengemeinschaften in Geldern haben dafür gesorgt, dass Geldern im weihnachtlichen Lichterglanz
erstrahlt, Gelderner Kinder haben zudem die Tannenbäume in der Innenstadt geschmückt und der Nikolausmarkt lockt mit seiner
vorweihnachtlichen Atmosphäre. Viele gute Gründe also für einen Einkaufsbummel am 4. Dezember in Geldern.




fb306deea7„Der Werbering Geldern ist bekannt für seine vielen und erfolgreichen Veranstaltungen. Lediglich beim
Nikolausmarkt ist es uns nicht
gelungen, die Ziele, die wir uns selbst gesetzt haben zu erreichen. Daher
wird es zukünftig keinen Nikolausmarkt des Gelderner
Werberings mehr geben“.Mit dieser Aussage erläuterte
Werbering-Vorsitzender Reinhard Richter den einstimmigen Beschluss des
Werbering-Vorstandes, zukünftig
keinen Nikolausmarkt in Geldern mehr durchzuführen. „Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen,
aber der
organisatorische und nicht zuletzt auch der finanzielle Aufwand standen in einem krassem Missverhältnis zum
Erfolg der
Veranstaltung.“, ergänzt Werbering Geschäftsführer Gerd Lange, der selbst auch jahrelang für den
Markt verantwortlich zeichnete.
Sicherlich gab es auch Zustimmung, aber die Kritik überwog und so zog der
Werberingvorstand folgerichtig die Reißleine und
verabschiedet sich nun von der Veranstaltung, die mehr Kosten
als Lob einbrachte. Im Vorfeld hat der Werbering aber auch
Gespräche mit den größeren Beschickern, also den
Wirten oder den Betreibern des Kinderkarussells, des Süßwarenstandes und der
Imbissstände geführt und ihnen
angeboten, den Markt in eigener Regie zu übernehmen. Ebenfalls aus organisatorischen und
finanziellen Gründen
mussten jedoch auch diese dankend ablehnen. „Es wird aber wohl auf jeden Fall zumindest ein Kinderkarussell,
einen Süßwarenstand und einen Imbisstand der Schausteller geben, aber eben nicht mehr über den Werbering.
Einige Dinge bleiben 
aber erhalten. So wird es weiter die Christbaum-Schmückaktion der Schulen und Kindergärten
geben, die Weihnachtsverlosung mit 
den öffentlichen Ziehungen auf dem Marktplatz soll es ebenso weiter geben
wied en Besuch des Nikolauses in der Innenstadt.

 


Malerei und Musik

Geldern – Nach dem spektakulären 3 D Bild, das im vergangenen Jahr von Gregor Wosik und Marion Ruthardt auf der Gelderstraße
gemalt wurde und dem das Fernsehmagazin Galileo bei Pro 7 glatte 15 Minuten Beitrag gewidmet hat, sind die Organisatoren des
weltweit größten Straßenmalerspektakels gespannt, welche spektakuläre Aktion die Straßenmaler in diesem Jahre anlässlich der
Veranstaltung am 3. und 4. September 2011 planen. „Meist kommen diese Ideen entweder von den Malern oder aber von
irgendwelchen Fernsehredaktionen meist erst drei bis vier Wochen vor der Veranstaltung“, so Gerd Lange, seit Jahrzeiten
Hauptorganisator des Kreidespektakels. Aber selbst ohne eine derartige geplante Aktion gibt es mittlerweile in Geldern viele
Straßenmaler, die sich der 3D Malerei verschrieben haben.


Neben Marion Ruthardt und Gregor Wosik wird auch wieder Michael Kirby als Baltimore in der Meisterklasse für großartige Bilder
in Geldern sorgen. 
Ein Blick in die Teilnehmerlisten aus dem Vorjahr zeigt, daß Künstler sowohl aus den USA und Australien als auch
aus Italien, den Niederlanden und Skandinavien zu Gast in Geldern waren. Das freut natürlich insbesondere die Organisatoren aus
dem Werbering Geldern als auch von der Sparkasse Krefeld, die als Premium-Sponsor die Veranstaltung
ganz besonders unterstützen.


Neben dem Straßenmalerwettbewerb hat auch der Straßenmusikerwettbewerb in den letzten Jahren eine große Aufwertung erfahren.
Mit freundlicher Unterstützung der Stadtwerke Geldern wird auch in diesem Jahre am Samstag und Sonntag auf dem Marktplatz eine
Bühne stehen, auf der die besten Straßenmusiker präsentiert werden. 
Auf einen legendären Straßenmusiker wird man in diesem Jahre
jedoch vergeblich warten. Klaus der Geiger kann den Workshop für Straßenmaler nicht mehr leiten. Seine Mitstreiter kommen aber
trotzdem nach Geldern, schließlich feiert die „Gelderlande Streicherbande“ im nächsten Jahre ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum.


2ea3ae3b8e  5c2740cc45




strassenparty programm 2011 1 strassenparty programm 2011 2



Pünktlich zum Reisemobil- und Freizeitmarkt am kommenden Sonntag hat der Wetterbericht sommerliche Temperaturen angekündigt.

Bereits um 10 Uhr geht es auf dem Gelderner Marktplatz los. Die Gelderner Reisemobilhändler Gelderland Mobile und Freizeitstore
Diepers präsentieren ein umfangreiches Angebot an aktuellen Reisemobilen und ein großes Sortiment von Zubehör und ergänzenden
Dingen. 
Das Reisebüro van Stephaudt, der Automobilclub von Europa und der Kesseler Bootsverleih sind ebenso vertreten wie die
Firma Niederrhein-Kanu 
oder Auto Dix, die nicht nur ihren Oldtimerbus, sondern auch ihren Bus-Fahrradanhänger präsentieren, der
auf Busreisen die Mitnahme des eigenen 
Fahrrades ermöglicht. Der Sport- und Gesundheitspark präsentiert sein umfangreiches Sport-
und Fitnessprogramm, damit man fit und gesund in den 
Sommer starten kann. 


Wenn man aber direkt loslegen will, dann sollte man sich die Auftritte der Zumba-Tänzerinnen und Tänzer vom Tanzstudio 8Counts
merken. Um 14 Uhr und um 15.30 Uhr ist man eingeladen, nicht nur zu schaun, sondern auch selbst mit zu machen. Um 14.45 Uhr
gibt es zudem einen „Dancemob“, einen gemeinsamen Tanz mit möglichst vielen Teilnehmern, zu dem über das Internet und Facebook
aufgerufen wurde. 
Um 16 Uhr schließlich wird die Tanzschule Axmann mit ihrer Hip Hop Gruppe "One Crew" zeigen, warum sie bei den
Deutschen Meisterschaften 
immer ganz weit vorne landen. 


Warum gibt es am Sonntag so interessante Tanzvorführungen?

Klar, der 29. April ist der Welt-Tanztag.
Stärken kann man sich auf dem Reisemobil- und Freizeitmarkt natürlich auch. Nicht nur Würstchen vom Rundgrill gibt es, sondern
auch erlesene Spargelspezialitäten. Am Stand des KIWANIS-Clubs Gelderland kann man Köstlichkeiten wie einen Walbecker
Spargeleintopf oder Spargel Flammkuchen mit einem leckeren Weiswein kosten. Wenn man selber kochen oder nicht schälen will,
ebenfalls kein Problem, es gibt auch frischen geschälten Walbecker Spargel. Der Erlös aus dem Verkauf an diesem Stand geht im
Übrigen zu 100 % in Projekte für Kinder und Jugendliche. Klar, dass es sich dann auch die amtierende Spargelprinzessin Yvonne I.
(Bouten) aus Walbeck mit ihrem Spargelgrenadier Heinz-Josef Heier nicht nehmen lässt, so gegen 14.30 Uhr auch einen Besuch am
Stand der Kiwanier in der LandLebenStadt abzustatten.


Ab 13 Uhr öffnen zudem auch die Geschäfte in der Gelderner Innenstadt zum zweiten Verkaufsoffenen Sonntag des Jahres.
Bis 18 Uhr laden sie zum Shoppen, Bummeln und Flanieren ein. Jede Menge los in der LandLebenStadt Geldern.